CurryVeg_Teller

In letzter Zeit habe ich dieses Rezept oft gekocht. Es ist einfach und sehr lecker!

Vor ein paar Monaten habe ich mir das Kochbuch „Vegan for fun“ von Attila Hildmann gekauft und eins meiner Lieblingsrezepte wurde dieses. Ich habe es nur leicht dem Geschmack meiner Familie anpassen müssen.

Obwohl ich finde, das Fleisch lecker ist, kommt es bei uns nur 1 bis 2 Tage die Woche auf den Tisch. Also bin ich immer auf der Suche nach sehr guten Rezepte ohne Fleisch ;)

 

 

Curry_Zutaten

Rezept: Kokosnuss-Curry mit Gemüse

Zutaten für 2 Personen

150 g Basmatireis
Salz
1 dicke Karotte (oder 2 kleine)
150g Zuckerschoten
80 g Mungosprossen
3 EL Rapsöl
1-2 EL Sojasauce
1 dicke Zwiebel
1 TL gemahlener Ingwer (oder 1 cm frischer Ingwer)
1 TL Currypulver
250 ml Kokosmilch
1 Teelöffel Agavendicksaft
1/2 Bund Koriander oder Petersilie

 

(Sticky) Reis:

So bereite ich meinen Basmati-Reis zu, damit er sticky wird. Die Art habe ich mir von einem japanischen Frau auf Youtube abgeschaut.

Starte mit dem Waschen des Basmati-Reis (ca.3 Mal), bis das Wasser klar ist. Dann füge die doppelte Menge an leicht gesalzenem Wasser (300ml bei 150g Reis) zum Reis und lasse diesen für 20-30 Minuten stehen.

Nach der Angegebenen Zeit, koche den Reis auf hoher Hitze mit geschlossenem Deckel auf. Wenn das Wasser zu kochen beginnt, schalte die Hitze ab und lasse den Reis auf der Herdplatte stehen bis er fertig ist.

 

KCurryWok

 

Soße:

Für die Soße schneide die Zwiebel in kleine Stücke. Erhitze 1 EL Rapsöl in einer Pfanne und schwitze die Zwiebeln an, bis sie fast durchsichtig sind und eine goldgelbe Farbe haben.

Gebe den Ingwer und das Curry-Pulver zu den Zwiebeln und schwitze die Gewürze für 2 Minuten an. Gieße die Kokosmilch, den Agavendicksaft und 1 EL Sojasauce dazu und lasse es für weitere 2 Minuten kochen. Koriander waschen, trocken schütteln, fein schneiden und zur  Sauce geben. Mit Salz, nach Geschmack, würzen.

Gemüse:

In der Zwischenzeit schäle die Karotten und schneide diese in dünne Stifte.

Ich verwende dazu einen Spiralschneider. Dies ergibt schöne dünne Streifen.

Wasche die Zuckerschoten und blanchiere diese in kochendem Salzwasser für 2-3 Minuten. Die Mungosprossen waschen und abtropfen lassen.

2 EL Rapsöl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und das Gemüse bei starker Hitze 4-5 Minuten sautieren. Gebe zum Schluss 1EL Sojasauce über das Gemüse und nehme den Wok oder die Pfanne von der Hitze.

Gemüse + Soße:
Mische die Soße und das Gemüse zusammen und servieren dieses mit dem Basmati-Reis. Bon Appetite!

 

Buch-Tipp:Vegan for fun“ von Attila Hildmann